Fahren Sie mit Ihrem Mini-Bike im Regen

Dies ist etwas Gutes für Sie zu wissen. Das Fahren im Regen macht die Fahrt schwieriger und schwieriger, aber nicht unbedingt gefährlicher. Sie sind einige wichtige Dinge, an die Sie sich erinnern sollten – die richtige Geschwindigkeit, die Straße und schließlich die richtige Regenwartung Ihres Motorrads.

Sie befinden sich zum Beispiel in einem guten Motorrad, wie dem Mini-Bike mit einer High- und Low-Speed-Kompressionseinstellung. Sie sind viel sicherer als in einem anderen Motorrad, weil es einen sicheren Griff hat. Der Grip bei Nässe ist sehr gut und es wäre definitiv ein sicheres Fahrzeug, um im Regen zu fahren. Es hat eine High-Speed-Autobahn und nass direkt durch die Pfützen.

Die Geschwindigkeit, mit der Sie reisen, ist wahrscheinlich der wichtigste Faktor: Auf jeden Fall langsamer. Nasse Fahrbahn bedeutet weniger Grip. Eine langsamere Geschwindigkeit verhindert, dass Wasser über die Straße läuft. Halten Sie nicht auf der Straße an, insbesondere auf der Autobahn wie NLEX und SLEX.

Wenn Sie anhalten möchten, suchen Sie sich einen breiten Teil der Anliegerstraße oder einen Rastplatz und halten Sie dort an. Wenn Sie auf der Straße anhalten, wird Ihr Motorrad zur Schwierigkeit. Vergessen Sie nicht, dass die Sichtbarkeit der anderen Fahrer sehr eingeschränkt wird. Sie sehen möglicherweise nicht, dass Sie auf der Straße angehalten haben. Es ist viel besser, langsamer zu fahren und nach einem geeigneten Platz zum Anhalten zu suchen. Sie müssen eine Geschwindigkeit fahren, die Sie beherrschen oder ohne das Gefühl zu haben, nervös zu sein. Wenn Sie sich Sorgen um den Griff machen, verlangsamen Sie und seien Sie Sie selbst.

Das Wichtigste ist, dass Ihr Motorrad über eine angemessene Regenwartung verfügt, wie gute Reifen, Bremsen, Licht, Waschflüssigkeit, Ausrichtung und andere wichtige Dinge.

Um klug zu sein, stellen Sie sicher, dass Sie das Motorrad unter Kontrolle und gute Wartung halten, machen Sie keine plötzlichen Bewegungen, dies führt zu einem Ungleichgewicht mit der Leistung des Motorrads. Vom Anziehen der Bremsen über das Lenken bis hin zum Beschleunigen sollte alles leichtgängig sein. Die nassen Straßen schränken die Haftung ein und plötzliche raue Bewegungen können dazu führen, dass die Reifen die Traktion verlieren. Seien Sie sicher, fahren Sie ruhig, innerhalb Ihrer Grenzen und innerhalb der Motorradgrenzen und überschreiten Sie nicht die angenehme Geschwindigkeit des Motorrads.



Source by Shieldon A Llesol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.